Zitteraal

Er ist überhaupt nicht ein Aal 😉

Obwohl er der Klasse der Aale ähnlich ist, sind beide Arten nicht miteinander verwandt. Der Zitteraal lebt in den Flüssen und Sümpfen Südamerikas. Der Schwanz des Zitteraales stellt vier Fünftel (4/5) der gesamten Körpermasse dar. Der Fisch verfügt über spezielle Muskeln, mit deren Hilfe er elektrische Impulse erzeugt, die mehr als 600 Volt erreichen und mit denen er sich auch in totaler Dunkelheit orientieren kann.

Wir haben für Sie vor dem Becken des Aales einen kleinen Lautsprecher installiert, mit dem die Elektroimpulse des Aales in Form kurzer Knackgeräusche erkennbar gemacht werden können. Besonders bei der Fütterung knackt es laut und deutlich in dem Lautsprecher!

Der Zitteraal nutzt die kräftigen Impulse darüber hinaus zum Jagen und zu seiner eigenen Verteidigung.